Über mich 2018-11-11T14:29:54+00:00

Mehr zu mir und meinen Kenntnissen

Was mache ich und warum mache ich es?

Beginnen wir zuerst mit dem warum: Ich bin zwar mit Hunden aufgewachsen habe mir aber selbst nie einen Hund genommen – aus Zeitmangel. Vor 8 Jahren belehrte mich dann das Schicksal eines besseren und brachte mir meinen ersten eigenen Hund – Elvis, ein Chihuahua

Elvis ist seit dem Welpenalter bei mir, hat aber ein ganz schön schweres Rucksackerl zu tragen. Er leidet unter einem Kontrollzwang und ist nervös und ängstlich – eine explosive Mischung, vor allem bei jemand der damit nicht umzugehen weiß. Um Elvis zu sozialisieren und ihm einen Gefährten zu geben haben wir uns seinen Halbbruder Costello  – der nur 3 Monate jünger ist – dazu genommen.

Costello hat auch kein leichtes Los! Er hat seit Geburt an eine große Schmerzthematik und tut sich daher im Umgang mit anderen Hunden sehr schwer.

Um das ganze kurz zu halten; da Elvis nicht der liebevolle große Bruder war der dem Kleinen alles zeigt, sondern er ihn auf Schritt und Tritt kontrolliert hat, konnte er seinen Zwang ungehindert ausleben. Elvis psychisch schwierige Situation und die daraus resultierenden Probleme wurden natürlich nicht von alleine besser und schon gar nicht wenn das Frauerl keine Ahnung hat was sie tut und alles nur noch schlimmer macht. Als die beiden ca. 3 Jahre waren, war die Situation untragbar. Sowohl die Hunde als auch ich waren nervös, unausgeglichen, genervt und an einen ruhigen friedlichen Spaziergang war nicht zu denken. Da begriff ich endlich das ich was tun musste und ging in eine Hundeschule. Die Trainerin lernte mir wie ich mit den schwierigen Situationen besser umgehen konnte. Sie zeigte mir wie wichtig mein Verhalten für die ganze Lage war und langsam begriff ich, dass sich nicht nur Elvis ändern musste, sondern ich auch. Ich begann mich auf ihn ein zu lassen, ihn zu beobachten, ihn zu lesen. Ich begann auch mich auf mich einzulassen, mehr Ruhe in meinen Alltag zu bringen. Ich musste lernen was es heißt einen Hund zu leiten. Dieser Satz trifft es sehr gut:

„Nur der Schwache wappnet sich mit Härte. Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten“ (Tilly Boesche-Zacharowski)

Das alles war harte Arbeit. Wir mussten viel  trainieren und sind bis heute noch nicht fertig. Es sind auch Tränen (von mir) und Schweiß geflossen und genau das hat mein Leben verändert. Es hat mich mit meinen Hunden zusammengeschweißt und mich zu einem besseren, offeneren und stärkeren Menschen gemacht.

Und um nicht aus der Übung zu kommen, haben wir seit ca. 1 Jahr eine Mischlingshündin namens Tulka aus dem Tierschutz, die traumatische Erlebnisse zu verarbeiten hat.

Und genau jetzt sind wir beim Punkt: Ich möchte Ihnen dabei helfen genauso schöne Erlebnisse mit Ihrem Hund zu haben wie ich. Ich möchte Ihnen zeigen wie schön es ist ruhig und ausgeglichen mit seinem Hund zu leben.

Egal was Ihnen das Leben schwer macht in ihrem Alltag mit ihrem Hund, rufen Sie mich an und wir finden eine Lösung!

„Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen“ (Marla Lennard)

Besuchte Seminare

6/15 Beginn des Diplom-Lehrganges Hundetrainerin und Verhaltensberaterin für Hunde beim Schulungszentrum für Tierverhaltenstherapie und Erziehungsberatung (SzTVT)

7/16 Nasenarbeit in Perfektion Hans Ebbers

7/16 Resozialisierung, Gefährlichkeitseinschätzung & Biss-Prävention Dr. Esther Schalke

7/16 Lernverhalten, Übungsausbau & Bestätigungsintervalle Dr. Esther Schalke

7/16 Gangbildbetrachtung und Warm up/Cool down SzTVT

10/16 Stress, Stressmanagement & angewandte Trainingsansätze Mag. Iris Schöberl

10/16 Tierisch gut aufgestellt! Die eigene Mensch-Tier-Beziehung in der Reflexion Angelika Rutart & Yvonne Adler

11/16 Antijagdtraining in Theorie und Praxis Mag. Ursula Aigner

11/16 Altersvorsorge beim Hund SzTVT

12/16 Welpenentwicklung, typgerechte Welpenerziehung aus verhaltensbiologischer Sicht PD Dr. Udo Gansloßer

1/17 Seminar TTouch für Hunde – TTouches, Verspannungen, emotionale Zustände und Gangbild, Bodenarbeit und Bandage SzTVT

2/17 Rasse- und charaktertypisches Lernen beim Hund SzTVT

4/17 Arbeiten mt aggressiven Hunden SzTVT

4/17 Epigenetik beim Hund PD Dr. Udo Gansloßer

4/17 Hundebeschäftigung und ihre notwendigen Grenzen Dr. Udo Gansloßer & Yvonne Adler

5/17 Angewandte Praxis im Hundetraining Yvonne Adler

6/17 Vitalpilze und TCM in der Hundeernährung Mag (FH) Iris Otto-Siemakowski

6/17 Trainerfortbildung Longieren

6/17 Erste Hilfe für Hunde

9/17 Trainerfortbildung des SzTVT – Companionship

10/17 Silvesterangst Hundewissen – Das Bildungsinstitut rund um den Hund

11/17 Trainerfortbildung des SzTVT – Mantrailing

11/17 Psychologie für Hundehalterinnen, Modul 1 der 3modularen Fortbildung für Hundetrainerinnen mit Dipl. Psych. Kirsten Cordes/SoKoMuT und Canis Sapiens/tierschutzhund.info

11/17 Rudelstrukturen in Hundegruppen Dr. Udo Gansloßer

11/17 Kastration und Verhalten beim Hund Dr. Udo Gansloßer

11/17 Core Emotions Dr. Udo Gansloßer

6/16 – 07/17  Praktikum bei Adlerdogs

4/18 Trainerfortbildung „Wolfs Science Center“ Ernstbrunn

6/18 Angst, Furcht, Träume & Phobie beim Hunde – Dr. Udo Gansloßer

7/18 Gesundheit und Verhalten – Dr. Esther Schalke

10/18 Botenstoffe, Ernährung und deren Einfluss auf das Hunde-Verhalten – Dr. Udo Gansloßer

10/18 Abschluss Diplom-Lehrgang zur Dipl. Tierernährungsberaterin – Gesundheitsakademie

Ich besuche laufend weitere Fortbildungen und Seminare!

Back to: www.lovelyunderdogs.at